Ehefrau, Freundin, Prostituierte

Auf den ersten Blick haben diese drei Bezeichnungen nur eines gemeinsam: es handelt sich bei allen um ein weibliches Wesen. Sucht man in den Meldungen der Lokal- und Polizeipresse nach diesen Begriffen, so findet man sie meistens im Zusammenhang mit weiterlesen Ehefrau, Freundin, Prostituierte

Unsere (allzu all-) täglichen Messermorde

Sie sind eben einfach da. Eine Diskussion um Vermeidungsstrategien gibt es nicht, weder die Täter noch das Tatwerkzeug betreffend. Das unterscheidet diese Taten von jenen, bei denen legal besessene Schusswaffen zum Einsatz kommen. Ansonsten gibt es kaum einen Unterschied. Es weiterlesen Unsere (allzu all-) täglichen Messermorde

Unser täglicher Messermord

In Vinnhorst kam es zu einem Messermord in einem Männerwohnheim. Alkohol war wohl auch im Spiel (was ganz sicher nicht mit von der Partie war, sind legale Schusswaffen). Da aber jedes Oper eines zuviel ist, sollten doch spätestens jetzt unangemeldete weiterlesen Unser täglicher Messermord

„20 gegen einen, bis das Blut zum Vorschein kommt…“

„…ob mit Stöcken oder Steinen, irgendwann platzt jeder Kopf.“ Diese Zeilen aus dem Song „Hier kommt Alex“ der Toten Hosen veranschaulicht eindeutig, wozu grenzenloser Hass bzw. Unmenschlichkeit Täter befähigt. Dazu bedarf es allerdings keiner legalen Schusswaffe. Nicht einmal „20 Mann“ weiterlesen „20 gegen einen, bis das Blut zum Vorschein kommt…“

Mal was neues: zu Tode gehetzt

Normalerweise kennen wir das Schema „U-Bahn Schlägerei“ so: Im näheren Umfeld dieses Mittels des öffentlichen Personennahverkehrs (Station, Zugang, Unterführung) kommt es – meist in den späten Abend- oder frühen Morgenstunden – zu einer Begengung 1 gegen 2,3 oder mehr Personen. weiterlesen Mal was neues: zu Tode gehetzt

Unsere täglichen Messer-Morde

Will man mit den medialen Altlasten in seinem Postfach endlich einmal auf Reihe kommen, so muß man Meldungen über Morde und Totschlag einfach auch mal „en bloc“ verarbeiten. Zumindest wenn es um Taten ohne Beteiligung legaler Schusswaffen handelt. WÜrde es weiterlesen Unsere täglichen Messer-Morde

Ein Tag im September

Ein ganz gewöhnlicher Tag im September offenbarte wieder einmal 3 neue „Roth´sche Opfer 2. Klasse„. Mit Messern, „messerähnlichen Gegenständen“ und Fäusten fanden diese den Tod, ohne dass auch nur einer der beteiligten Personen irgendwie mit legalen Schusswaffen in Verbindung gestanden weiterlesen Ein Tag im September

Neuer Monat, neues Unglück…

Gleich am 01. September vermeldet die Presse einen weiteren Fall eines „Claudia-Roth-Opfers 2. Klasse“: In Horbach, im Main-Kinzing-Kreis ist ein Mann tot aufgefunden worden. Spaziergänger entdeckten die Leiche des Mannes. Laut Polizei soll er erstochen worden sein. Ob der Täter weiterlesen Neuer Monat, neues Unglück…

Ende im August

Als Abschluss für den August noch ein letzter Messermord. Geschehen ist das ganze bereits am 24.08.2011; man fand die Leiche eines Mannes in seiner Wohnung in Dortmund. Als Todesursache war der Einsatz einer Stichwaffe schnell auszumachen. Alles in allem also weiterlesen Ende im August