Leichenschau

Zweimal erwürgt und einmal mit dem Hammer erschlagen – das ist die Bilanz der Nachrichten aus den vergangenen 48h. Die Opfer in allen drei Fällen: natürlich Frauen. Den fehlenden Aufschrei zu fordern, erspare ich mir. Es sind drei unschuldige Menschen weiterlesen Leichenschau

Unsere täglichen Messermorde

Auch wenn die Dönnermorde in aller Munde sind – sie sind nichts weiter als Puzzlestücke einer grotesken Gesamtsituation. Ausgeführt wurden sie mit illegalen Schusswaffen, teilweise mit gestohlenen Behördenwaffen. Politisch und Medial werden sie verwurstet um daraus persönliches Kapital zu schlagen weiterlesen Unsere täglichen Messermorde

Kindermord

Der Tod wehrloser Kinder wie in Erfurt oder Winnenden lässt niemanden kalt. Es sind Taten und Opfer die jedem normalen Menschen unter die Haut gehen und betroffen machen. Warum macht es uns betroffen, wenn Kinder getötet werden? Weil die Tatwaffe weiterlesen Kindermord

Unsere täglichen Messermorde

Derzeit ist es mal wieder soweit: es wird über nichts anderes berichtet als „rechtsradikalen Terror“ und die Medien überschlagen sich mit „neuen“ Erkenntnissen zu Tätern, Opfern und Motiven. Kein Wort wird verloren über die illegale Herkunft der Schusswaffe(n). Das ist weiterlesen Unsere täglichen Messermorde

Keine Chance zur Gegenwehr

Absolut keine Chance gegen ihren Vergewaltiger, Mörder und Wohnungsnachbarn, hatte eine 67-Jährige Frau aus Mönchengladbach. Bereits seit einiger Zeit hatte Sie Probleme mit dem 34-Jährigen, dessen Leben hauptsächlich aus Alkohol, Zigaretten und lauter Musik bestand. Als sie sich wieder einmal weiterlesen Keine Chance zur Gegenwehr

Gewalteinwirkungen gegen den Hals

Nicht weil es schön ist aber weil es notwendig ist, weisen wir erneut auf einen Mord ohne Tatbeteiligung von legalen Schusswaffen hin: Die RP-Online berichtet aus Solingen… […] Die Rechtsmediziner stellten fest, dass die Frau durch Gewalteinwirkung gegen den Hals weiterlesen Gewalteinwirkungen gegen den Hals

Mord und Selbstmord auf „frengisch“

In Fürth, der selbsternannten und natürlich auch statistisch belegbar „sichersten Stadt Bayerns“ kam es zu einem tragischen Ende für das Leben einer 71-Jährigen Frau. Im Stadtteil „Hardhöhe“ fand die Polizei die Leiche des Ehemannes (er hatte sich offenbar nach der weiterlesen Mord und Selbstmord auf „frengisch“

Unser täglicher Messermord

War es mal wieder die Ehre? Was uns bei diesem Messermord „Boulevard Baden“ politisch korrekt verschweigt, offenbart die „Badische Zeitung“. Der 20-Jährige Sohn soll den 30-jährigen türkisch-stämmigen Ex seiner Mutter gemessert erstochen haben. Es wird auch davon geschrieben, dass das weiterlesen Unser täglicher Messermord

Unser täglicher Rentnermord…

Oder: unser täglicher Schwulenmord? Die Motive sind wahrscheinlich manigfaltig. Wie so oft. Die Todesumstände ebenso. Sicherlich wurde hier der ein oder andere Fall der im Artikel des Berliner Kuriers erwähnten 3 Morde in 8 Wochen schon erwähnt. Nun traf es weiterlesen Unser täglicher Rentnermord…

Monatsstatistik August 2011

Es wird Zeit in der Nachlese etwas aufzuholen. Aufmerksame Leser wissen, dass die insbesondere von Bremer SPD-Flachzangen bemängelten Opferzahlen legaler Schusswaffen aus halben Jahrhunderten oder ganzen Dekaden, bei illegalen Waffen bzw. Messern, „stumpfer Gewalt“ und bloßen Händen innerhalb weniger Wochen weiterlesen Monatsstatistik August 2011