7 Replies to “1.3.2018 Neubrandenburg, ein Toter”

  1. Hallo Immanuel,

    ich verstehe Ihre Frage nicht so ganz. Unter dem Reiter ,,warum?“ steht doch klar leserlich:

    ,,Hauptthema dieses Blogs sind Straftaten, die nicht mit legalen, zivilen Schußwaffen verübt wurden“

    Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

    Mit freundlichen Grüßen

  2. Was für ein Sinn soll solch eine Aufzählung haben???

    Dazu noch der Fehler mit der Aufzählung der Nachricht „1.3.2018 Neubrandenburg, ein Toter“, da die Dienstwaffe sicher eine „legale Waffe“ war. Die Nachricht gehört daher wohl nicht zu den „Nachrichten über Straftaten bei denen keine legalen Waffen benutzt wurden“. Außerdem ist hier noch nicht geklärt, ob hier eine Straftat vorliegt oder vielleicht ein Unfall, Notwehr, Notstand oder ähnliches.

    Diese Meldung gehört also nicht unter diese Überschrift.

    P.S.
    Beim Wort „schachsinnige Seite“ fehlt natürlich das „w“ für die richtige Bedeutung „schwachsinnige Seite“

  3. Herr Schindler hat Ihnen den Hinweis auf die Erläuterungen unter „Warum?“ gegeben. Sie sollten dies dann auch lesen und versuchen zu verstehen, dann erübrigt sich Ihre Fragerei.

  4. Achso: Verfolgungswahn („durch den Dreck gezogen“, „manipuliert durch die Meinungshoheit der Medien“)

    „… Blick für das Wesentliche. Und das sind die Straftaten, die weder mit legal zivilbesessenen Waffen, noch ebensolchen Schußwaffen durchgeführt werden“ Eine Begründung, warum die einen Straftaten das „Wesentliche“ seien, die anderen aber nicht, bleibt der Autor schuldig.

    Das Ganze ändert aber nichts an der Erfahrung: Je weniger legale Waffen, desto weniger Waffen insgesamt. Und je weniger Waffen insgesamt, desto weniger Kapitaldelikte und Opfer von Kapitaldelikten. Es spricht nichts gegen, aber alles für ein Verbot privater Waffen.

    • Von welchen Erfahrungen sprechen Sie denn? Ihrer gefühlten Sicherheitslage? Dann sollten Sie schleunigst Ihre Messfühler kalibrieren lassen, denn diese messen diametral falsch.
      Außer mit Desinformationen sind Sie zudem bisher noch mit keinem einzigen stichhaltigen Fakt rausgekommen. Ihre Scheinargumente sind nicht nur haltlos, sie versuchen zu manipulieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*