2 Tote durch illegale Schusswaffe in Berlin

Bereits am 04. August ereignete sich eine Tat, die für die Leser dieses Blocks nichts aufregend neues ist: wie in 99,97% aller derartigen Fälle, wurden zwei wehrlose Opfer Frauen mit einer illegalen Schusswaffe erschossen. Der Das Amoklauf Beziehungsdrama ereignete sich diesmal auch nicht in Baden-Württemberg, sondern in Berlin. Am hellen Tage auf offener Straße. Also wirklich – nichts besonderes wenn man die Statistiken und Zahlen zur Deliktrelevanz bei illegalen Schusswaffen kennt.

RP-Online berichtete:

Berlin (RPO). Blutiges Beziehungsdrama in Berlin-Gesundbrunnen am Donnerstagmorgen: Ein 25-jähriger Mann schießt an einer Straßenkreuzung gezielt auf ein mit vier Menschen besetztes Auto. Eine Frau stirbt sofort, eine weitere Frau und ein Mann werden lebensgefährlich verletzt. Die Frau stirbt wenig später im Krankenhaus. […]

Quelle: RP-Online

Für meine hoplophoben Mitleser aus Politik und Presse noch folgender Hinweis: aus dem o.g. Artikel, wie auch aus allen Folgeartikeln geht nirgends hervor, dass die verwendete Tatwaffe illegal besessen wurde. Da der Täter, namentlich benannt als „Mehmet Yildrim“, allerdings in keiner Ergebnisliste anerkannter Sportschützenverbände und/oder Jagdverbände zu finden ist, kann von einer fehlenden Besitzerlaubnis mit großer Wahrscheinlichkeit ausgegangen werden.

Merke: Der Umstand eines „sozial adäquaten Bedürfnisses zum Führen aus z.B. kulturellen Gründen“ gilt im Zusammenhang des WaffG §42a nicht für Schusswaffen.

 

3 Replies to “2 Tote durch illegale Schusswaffe in Berlin”

  1. Pingback: no guns – keine waffen ! » Blog Archive » Schusswaffen selber bauen

  2. Es ist ja mittlerweile veröffentlicht: Die Waffe war (selbstverständlich) illegal. Kann man halt nichts machen.

    Und er hatte ja auch schon längere Zeit gedroht „die Sch…. bring ich num…“. Ist ja auch ein Unding, dass wenn ER fremdgeht, Sie sich trennt.
    Eine einstweilige Verfügung per Gericht gab es auch schon. Er durfte sich ihr nicht mehr nähern.

    Warum wird so einer Frau kein Waffenschein genehmigt um sich selbst zu schützen? Warum müssen so viele Menschen hilflos bei diesen Verbrechen zusehen in Ermangelung einer eigenen Schusswaffe? Warum sind anscheinend so viele Deutsche der Meinung, dass man lieber ein gewaltfreies, totes Opfer sein sollte, als den Täter unschädlich machen zu können?

  3. Pingback: no guns – keine waffen ! » Blog Archive » Wieder einmal 2 Tote durch Schusswaffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*