Junimo… was?

„Es ist vorbei …bei …bei Junimond….“ Nein, vorbei ist es sicherlich nicht. Auch wenn die o.g. Zeilen aus der Feder des unvergesslichen Rio Reiser uns dies vermuten lassen könnten. Im Gegenteil: JunimoRd! 01.06.2013, Verden, Mann in eigener Wohnung getötet, Tatwaffe: weiterlesen Junimo… was?

September-Leichen Teil 1

Wie bereits gewohnt, hier nun „en bloc“ der erste Teil aller in Zeitungen, Fernsehen und sonstigen Medien gemeldeten Opfer von Gewaltverbrechen. Es ist wieder von allem was dabei: Messer, stumpfe Gewalt, illegale Schießeisen usw. usw. Beginnen wir mit den ersten weiterlesen September-Leichen Teil 1

Blutiger Juli – Teil I

Nein, bisher habe ich meine Androhung aufzuhören, nicht wahr gemacht. Wie es aussieht, werde ich das wohl auch nicht tun. Die „böse Waffenlobby“ sagte mir, dass es wichtig sei, was ich hier mach. Dabei mache ich doch eigentlich nicht viel: weiterlesen Blutiger Juli – Teil I

God shave the Queen! Part II

Großbritannien, das Vereinigte Königreich, UK – die Insel der hoplophoben Glückseligkeit macht wieder von sich reden. Das große Vorbild von Bessermenschen wie Schober, Grafe, Jansen & Co. findet Erwähnung in einem UN-Bericht. Allerdings wird in diesem Bericht nicht die wehrlose weiterlesen God shave the Queen! Part II

Aller schlechten Dinge sind 3

Das muss sich wohl der Täter in Trier gedacht haben, als er seine „Freundin“ tötete. Zunächst fesselte er die junge Frau und würgte sie mit seinen bloßen Händen. Doch das reichte ihm offenbar noch nicht und so nahm er ein weiterlesen Aller schlechten Dinge sind 3

Unser täglicher Messermord

Im Doppelpack: 15.08.2011, Hannover, Frau erstochen, Täter festgenommen, Tatwaffe: Messer 17.08.2011, Leezdorf, Brudermord, Tatwaffe: Messer In beiden Taten kamen weder Sportschützen/Jäger noch Sport-/Jagdwaffen zum Einsatz. Nur Hausfrauen-/Hausmännerwaffen, die man bedürfnisfrei in jedem Eisenwarenladen erwerben darf. Noch.

Unser täglicher Messermord

Kennen Sie Zeitz? Nun, diese Frage stellte ich schon einmal und eigentlich sollte mittlerweile jedem dieser drollige Ort bekannt sein. Neue traurige Berühmtheit erlangt die „Dom- und Residenzstadt“ nun durch eine erneute Bluttat, deren mediale Halbwertszeit aufgrund der fehlenden legale weiterlesen Unser täglicher Messermord

Unser täglicher Messermord

Mal wieder aus Berlin erhalten wir Kunde, über eine jener Taten die in ihrer Abscheulichkeit nur noch von ihrer Alltäglichkeit übertroffen werden. Ein „Ehemann“ fühlte sich (warum auch immer) durch seine Frau irgendwie belästigt und reichte die Scheidung auf ganz weiterlesen Unser täglicher Messermord

Waffen und Drogen – von Kiffern, Toten und linksgrünen Weltverbesserern

Bei den Recherchen zu dem ein oder anderen Artikel stößt man immer wieder auf Meldungen, die nicht so ganz in das Beuteschema dieses Blogs passen. Primär geht es mir ja um die Vielzahl begangener Tötungsdelikte ohne den Einsatz legaler Schusswaffen. weiterlesen Waffen und Drogen – von Kiffern, Toten und linksgrünen Weltverbesserern

Unser täglicher Messermord

Drogenkonsum und Waffen passen einfach nicht zusammen. Diese Erfahrung mußte auch eine 50-Jährige am Samstag in Ennepetal machen. Wohl auch aufgrund des Konsums an Rauschmitteln lebte sie von ihrem 41-Jährigen Lebensgefährten getrennt. Bei einer Begegnung am Freitag machte sie ihm weiterlesen Unser täglicher Messermord